SAP Press Reader
Maßgeschneiderte Bücher-App

SAP Press Reader

SAP Press ist eine Tochter des Rheinwerk Verlags, die Publikationen zu SAP Lösungen veröffentlicht. Für dieses Unternehmen haben wir eine iOS und Android App für Tablets und Smartphones entwickelt: damit können Abonnenten Bücher im EPUB-Format herunterladen und offline lesen.

Von der ersten Machbarkeitsstudie bis zur kontinuierlichen Optimierung durch Integration von Kunden Feedback betreuten wir den agilen Entwicklungsprozess.

Kunde
Rheinwerk Verlag

Entwicklung
iOS || Android || Mobile || Tablets

Download
App Store
Google Play

Einfach. Überall. Lesen.

Nutzerfreundlichkeit und einfache Anwendung standen bei Konzeption und Beratung von vornherein im Fokus: Nach einer Machbarkeitsstudie starteten wir daher mit einem Vorprojekt, um grundlegenden Fragen zu klären: Wie kann man den Content mit angemessenem Aufwand schützen? Wie können E-Books verschlüsselt übertragen und gespeichert werden? Welchen (Open Source) Reader nutzen wir? Wie realisieren wir stream reading, also das häppchenweise Herunterladen der Texte?

Bei Beantwortung dieser Fragen half uns auch unsere Aktivität in der Open Source Community. Mit ihr konzipierten wir ein System aus maßgeschneiderten Komponenten.

Die Features

Leichte Handhabung und Lesekomfort soll die App dem User bieten. Daher achteten wir unter anderem auf folgenden Funktionen.

  • Herunterladen von abonnierten Titeln
  • Einfacher Download von gekauften E-Books
  • Suchfunktion in Bibliothek nach Stichwörtern und Themen
  • Lesen im EPUB-Format
  • Anpassung der Schriftgröße
  • Navigation über Inhaltsverzeichnis
  • Markieren von Text und Lesezeichenfuntkion

Die wichtigste Frage: Was wollen die Nutzer?

Bei der Umsetzung kam es uns darauf an, schnell ein einsatzfähiges Produkt (Minimum Viable Product) zu liefern.

Sicher Herunterladen, Buch auswählen und lesen, das wars. Auf dessen Basis arbeiteten wir mit einem kundennahen Entwicklungsprozess und Cocreation. Denn so konnten wir schnell herausfinden, wie User die App wirklich nutzten und welche Features noch fehlten. Möglichkeiten wie „Favoriten setzen“ oder die „Volltextsuche“ waren beispielsweise nicht von Anfang an geplant, sondern resultieren direkt aus Kundenwünschen.

Die wichtigste Frage: Was wollen die Nutzer?

Bei der Umsetzung kam es uns darauf an, schnell ein einsatzfähiges Produkt (Minimum Viable Product) zu liefern.

Sicher Herunterladen, Buch auswählen und lesen, das wars. Auf dessen Basis arbeiteten wir mit einem kundennahen Entwicklungsprozess und Cocreation. Denn so konnten wir schnell herausfinden, wie User die App wirklich nutzten und welche Features noch fehlten. Möglichkeiten wie „Favoriten setzen“ oder die „Volltextsuche“ waren beispielsweise nicht von Anfang an geplant, sondern resultieren direkt aus Kundenwünschen.

ProjektNächstes Projekt: Stadtrad Hamburg >

Haben Sie Fragen?
Möchten Sie ein individuelles Angebot?
+49 221 27225945
mail@zweidenker.de

Menü