Call a Bike
Das Bikesharing-Netzwerk der Deutschen Bahn

Foto: © Deutsche Bahn Connect

Foto: © Deutsche Bahn Connect

Call a Bike

Call a Bike, das Fahrradverleihsystem der Deutsche-Bahn-Tochter Deutsche Bahn Connect GmbH, gefiel uns von Anfang an. Doch leider war der intelligente Mobilitätsservice zunächst nicht mobil per App nutzbar. Also nahmen wir das eigeninitiativ in die Hand.  2009 haben wir die erste Version im App Store veröffentlicht, wenig später hat Deutsche Bahn Connect Kontakt zu uns aufgenommen und die App übernommen.

Seitdem entwickeln wir die App mit dem DB-Team erfolgreich weiter und schufen auf Ihrer Basis stadtspezifische Mobilitätskonzepte.

Kunde
Deutsche Bahn Connect GmbH

Entwicklung
iOS || Android || Mobile || Mobility

Download
App Store
Google Play

Selbst ist die Agentur

Als Call a Bike Nutzer fehlte uns anfangs eine App für das iPhone, um freie Räder in der Umgebung zu finden. Also haben wir das eigeninitiativ in die Hand genommen: Die nötigen Daten waren auf der Webseite der Bahn verfügbar. So konnten wir die App nach unseren Vorstellungen entwickeln.

2009 haben wir die erste Version im App Store unter dem Namen „Find a Bike“ veröffentlicht. Bereits wenig später hat Deutsche Bahn Connect Kontakt zu uns aufgenommen und die App übernommen.

Die Features

Mit Call a Bike ist man überall gut unterwegs, dank folgender Eigenschaften:

  • Nutzerregistrierung via App
  • Anzeige von verfügbaren Fahrräder am gewählten Standort inklusive Entfernungsangaben
  • Buchung und Rückgabe mittels App – ohne Buchungsanruf
  • Interaktive Symbole für die Positionen der Räder auf der Karte
  • Nutzung aller bekannten Routingfunktionen der Navigations-App
  • Funktion in allen Call a Bike-Städten und -Systemen
  • Einfache Schadensmeldung direkt aus der App
  • Speichern mehrerer Konten für dienstliche oder private Nutzung

Agile Weiterentwicklung

Seit Beginn des Projekts arbeiten wir stetig an der Weiterentwicklung und Verbesserung der Apps – auch für Android und die Apple Watch. Grundlage ist ein agiler Entwicklungsprozess, der auf Scrum basiert. Unsere Entwickler und das Produktmanagement Deutsche Bahn Connect bilden dabei ein schlagkräftiges und eingespieltes Team.

Als Whitelabel-Lösung kann die Applikation für Partner des Call a Bike Bikesharing Netzes angepasst und unkompliziert für andere Marken adaptiert werden.

Pionierarbeit in Sachen Voice-Interfaces …

Nach der iPhone-App wollten wir auch via Amazons Voice-Interface Alexa einen Mehrwert für Kunden bieten. Als Alexa noch relativ neu am Markt war, gab es nur wenige Erfahrungswerte zur Nutzung von Voice Interfaces.

Statt im Blindflug Features für alle Möglichen Anwendungsfälle zu launchen, haben wir uns deshalb erstmal auf den Use Case mit dem größten Mehrwert konzentriert. So konnten wir schnell Nutzerfeedback generieren und dann Schritt für Schritt weiterentwickeln.

… und „Call a Bikes“ mit Alexa finden!

„Alexa, frage Call a Bike nach freien Rädern.“ – Die Amazon Sprachassistentin hat mit dem von uns entwickelten Skill nun eine Antwort darauf. Wer das Smartphone gerade nicht zur Hand hat, kann sich nun mit diesen Worten an Alexa richten. Alexa sucht nach den nächsten Standorten und teilt in Sekundenschnelle mit, wie viele verfügbare Fahrräder in der Nähe zu finden sind.

Alexa bietet also einen „hands free“-Zugang zu einer Kernfunktion der Call a Bike App – das ist durchaus ein Vorteil gegenüber der Nutzung via Smartphone.

<Vorheriges Projekt: DB-ChauffeurserviceProjektNächstes Projekt: nTED Analysesystem >

Haben Sie Fragen?
Möchten Sie ein individuelles Angebot?
+49 221 27 22 59 45
kontakt@zweidenker.de

Menü